Harry Rowohlts Auftritte sind legendär:

Sprachbrillante Feuerwerke aus Kolumnen, Briefen, Vierzeilern, Kommentaren, Übersetzungen, Exkursen, Anekdoten und Dialogen mit dem Publikum. Einfach genial, wie Rowohlt die Themen der Zeit – relevante und entlegene – durch sein Subuniversum schleust, wo sie hinten meist schräger, relevanter und von neuen Themenkumpeln umstellt herauskommen. Der Übersetzer, Vorlesekünstler, Kolumnist und Gelegenheits-Schauspieler der „Lindenstrasse“ besitzt neben seiner grandiosen Bühnenpräsenz eine Stimme, deren tiefer Sound sich vom Ohr bis in die Magengegend windet und dort für ein angenehmes Kribbeln sorgt. Mit seinem modulationsfähigen Brummbass ist Rowohlt ein Naturereignis.

Im ZENTRUM spaziert Harry Rowohlt an diesem Abend durch seinen Textewald und pflückt auf diesem Weg Blätter von seinen üppigen Bäumen, um sie Ihnen für den Augenblick zu schenken. Darunter werden auch seine Briefe sein. Sie sind reinstes Kunsthandwerk aus Wörtern, perfekt durchkomponiert oder, nicht selten und noch besser, perfekt durchimprovisiert.
 
Wir finden, dass Sie sich dieses Naturereignis, das nur selten nach Bayreuth kommt, nicht entgehen lassen dürfen.
 
Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des LiteraturCafés und Hugendubel.
Karten im VVK an der Theaterkasse Bayreuth und bei Hugendubel.
Vorverkauf: 13,20 EUR · Abendkasse: 15,– EUR