Anlässlich der Langen Nacht der Museum präsentiert das Literaturcafé Bayreuth in Kooperation mit dem Kunstverein Bayreuth das 4. temporäre Literaturmuseum diesmal im Kunstkabinett des Kunstvereins im Kunstmuseum. Bei soviel Kunst kann es sich bei dieser Literaturveranstaltung gezwungenermaßen nur um eins handeln: um Kunst. 3 Fernseher zeigen 7 experimentelle (Kunst)Filme, die mit elektronischer (Kunst)Musik und mit (Kunst)Texten zur (künstlichen) deutschen Befindlichkeit unterlegt sind.
Die multimedialen Collagen, Montagen und Texte stammen von Fergus Wünschmann, der so die normale Lesepraxis des einsamen Literaten auf der Bühne mit kleiner Schreibtischlampe und ergriffen zuhörendem Publikum auflöst und zugleich beweist, dass Literatur auch mit Kunst und neuen Rezeptionsgewohnheiten zu tun hat.
Die Multimedia-Installation ist von 20.00 bis ca. 23.30 zu besichtigen.
Um 24.00 Uhr folgt als Abschluss der Multimedia-Installation eine Live-Lesung mit Ton und Bewegtbild.
Die Gesamtlänge der Installation bzw. der Livelesung beträgt ca. 30 Minuten.