Das Jahresprogramm des Literaturcafes hat viel Neues zu bieten: Diese Lesezeit findet in diesem Jahr nicht nur in der Gendarmerie – obgleich sie weiterhin unsere Heimat ist – statt, sondern auch in der BAT CampusGalerie, im Kleinen Haus der Stadthalle, im Zentrum und im Altstadtkultmuseum.
 
Bewährte Formate, wie sex & crime, Vorstellung renommierter Autoren und regionale Spezialitäten finden sich in der Gendarmerie.
 
Das Engagement und die Kooperation mit der BAT CampusGalerie wird ausgebaut. Insbesondere avantgardistische Vortragsformate, diesmal jeweils zwei Veranstaltungen pro Ausstellung, finden hier ihren Platz.
 
Auf die Zusammenarbeit mit dem Bayreuther Kontrast-Filmfest im Zentrum freuen wir uns ganz besonders. Hier wird das Literaturcafe eine experimentelle Leseperformance an den Start bringen.
 
Und last, but not least, werden wir in Kooperation mit der Universität Bayreuth dem Altstadt-Kultumuseum mit einer fussballerischen Lesung einen Besuch abstatten.
 
Alles in allem: Ein neues Programm, wie es Bayreuth bisher derart noch nicht  gesehen und gehört hat.
 
Und was uns auch sehr freut: Das Kulturamt der Stadt Bayreuth hat uns dieses Jahr einen kleinen Betrag zur Verfügung gestellt. Wir sehen das als Bestätigung und Ansporn für unser rein privates Engagement, damit sich die Literatur im Bayreuther kulturellen Leben weiter etabliert. Wir bleiben weiter dran, versprochen!
 
Herzlichst,
Ihr Clemens Lukas und Fergus Wünschmann