Wiener Cafehausliteratur zum Frühstück

Die Grauenfruppe präsentiert: Das Lexikon der Lust

So, 26. November 2006, 10:30 Uhr
Literaturcafe in der Gendarmerie, Hotel Bayerischer Hof
So etwas gibt es eigentlich nur in Wien: Ein Sonntag im Cafehaus mit Frühstück und anregender Literatur. Hatte sich die grauenfruppe am Freitag in der BAT-Campus-Galerie als Literaturperformerinnen präsentiert, so steht dieser Vormittag unter dem Motto einer gepflegten Cafehaus-Lesung.
 
Soeben erschienen ist „Das Lexikon der Lust“ der grauenfruppe mit Zeichnungen von Linda Wolfsgruber im Verlag Bibliothek der Provinz.
 
Mit diesem Werk bringt die grauenfruppe alphabetische Ordnung ins Chaos der Gefühle und (Er- bzw. Sie-)Regungen. Zahlreiche Einzeleinträge kreisen um das Thema aus der Sicht der vier Autorinnen. Die Texte – Prosa, Lyrik, Aphorismen, Anrufungen, Abhandlungen, Zauberformeln, ... – sind satirisch und selbstironisch, pornografisch und poetisch, biografisch und fiktiv, phantasievoll und frech. Die jeweilige Autorinnenschaft bleibt, wie bei Lexika üblich, im Verborgenen.

Dazu serviert die Gendarmerie einen gepflegten Frühstücks-Brunch als Hommage an diese einzigartige Wiener Cafehaus-Tradition, die Kaffee und Literatur immer schon in einem Atemzug genannt hat.
 
Um Reservierung wird gebeten.