„Haiku“-Literatur zum Weltpoesietag 2005   
 
Seit zwei Jahren wird in Bayreuth der Unesco - Welttag der Poesie am 21.März  mit einem Reigen attraktiver Veranstaltungen gefeiert. Auch in diesem Jahr  findet eine Reihe unter dem Motto „Eine Reise durch das Land der Poesie"  statt.   
 
Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe lädt das Literatur-Cafe in der Gendarmerie (Bayerischer Hof) am Montag, den 21. März zu einem literarischen  Abend mit dem Titel
Haiku - Naturmeditation in lyrischer Form" ein.  
 
Der aus Japan stammende „Haiku“ ist der berühmtesten Dreizeiler der Welt.  
 
Gestaltet wird der Abend von drei Mitgliedern des Forums Kulturpädagogik:
Silvia  Guhr (Haiku),
Franz Hächl (Musik auf dem Monochord)
Gabriele Franke  (Dias).
Als Gast liest Kazuko Winter, in Bayreuth lebende Japanisch- Dozentin und  Dolmetscherin, japanische Haiku in der Originalsprache.