Volker Strübing, Stadtschreiber ade, ist back in town. Der Berliner Wahlbayreuther wünscht sich zu seinem  Soloauftritt in der Schoko volle Unterstützung von Bläsern, Gitarren, Schlagzeug und Bass ... und das von seiner Bayreuther Lieblingsband King Sorella. Toll: Premiere.
 
Wer sich nun wundert, dass Volker einen Tag vorher zum Jean Paul-Slam antritt, soll beruhigt sein. Das Programm an diesem Abend in der Schoko hat nicht eine einzige Zeile mit dem Paul-Slam gemeinsam – er stellt seinen Bayreuther Freunden brandneue (und vielleicht auch ein paar uralte und deswegen in Vergessenheit geratene) Texte vor.
 
King Sorella ist gerade dabei, eine neue CD zu veröffentlichen. Diese Songs zu präsentieren, wird an diesem Abend ebenso Tagesordnungspunkt sein, wie die Premiere, King Sorella mit neuem, kompletten Bläsersatz auf großer Bühne zu erleben. Das wird was.
 
Der Veranstaltungsort, die Schokofabrik in St. Georgens Industriegebiet gelegen, ist zudem eine Strübing'sche Herzensangelegenheit, deswegen haben wir diesen Veranstaltungsort ganz bewusst gewählt. Seit über einem Jahr wird hier sehr engagiert Jugendarbeit betrieben mittels Skateranlage, kulturellen Projekten und Auftrittsmöglichkeiten für lokale Bands. Aber auch internationale Live-Acts finden hier einen Ort, der die Leerstelle fehlender Bayreuther Konzertbühnen füllt. So hat auch das Jugendfestspieltreffen die Schoko für 3 klassische Konzerte im August genutzt.
 
Endlich hat Bayreuth einen Ort, der eine Bühne zur freien Entfaltung gibt. Und genau das ist auch der Grund, warum Volker Strübing die Schokofabrik für seinen Soloauftritt gewählt hat – eine sehr gute Gelegenheit, sich die Alte Schokoladenfabrik mit ihren jungen Projekten anzusehen.
 
Die Schokofabrik findet man in der Gaußstraße 3, erreichbar mit den Buslinien 302 und 328 (Haltestelle Sophian-Kolb-Straße) sowie mit der Bahn (Agilis-Linie Richtung Weidenberg, Haltestelle St. Georgen direkt vor der Schoko-Haustür).
 
Vorverkauf: Hugendubel (Mo.-Sam. 9.30 -20 Uhr)
Eintritt: 7,– EUR (5,–EUR ermäßigt)
 
Blattschuss-Festpiel-Ticket für alle Veranstaltungen: 29,–EUR